Gemeinderatswahl 2019

Name:
Sabrina Hartmann
Straße:
Karlstr. 33
Ort:
73084 Salach

»Wohnraum muss bezahlbar und ausreichend vorhanden sein – für alle. Das ist eine wichtige Zukunftsaufgabe für unser Salach.«

Seit 2015 ist sie in unserem Gemeinderat und dessen jüngstes Mitglied.
In Salach auf dem elterlichen Bauernhof aufgewachsen, das
Abi gemacht, Studium Politikwissenschaft und öffentliches Recht,
jetzt Referentin in einem Medien-Fachverlag in Stuttgart. Dazu ebenfalls
seit 2015 der Vorsitz der Kreis-SPD. Stürmische Jahre für die
heute 26-jährige Sabrina Hartmann. Gut, wenn man da verwurzelt
und bodenständig ist. Aktives Mitglied in unserem Musikverein.
Instrument »Klarinette«. Mit Jugend und Vereinen verbunden. Sie
schaut aber auch über den Tellerrand: Mitglied im Vorstand der
»Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg«. Beruflich
mit dem Verlag bundesweit auf Messen und Konferenzen unterwegs.
Konzentriert, ausgleichend und perspektivisch geht sie die
Aufgaben an. »Mehr bezahlbarer Wohnraum« ist ihr ein großes
Anliegen für ihre Heimatgemeinde. Und natürlich ein Salach, das für
junge und ältere gleichermaßen attraktiv ist.

 

Name:
Michael Zöllinger
Straße:
Ziegelstraße 52/1
Ort:
73084 Salach

»Wir haben in Salach einmalige Zukunftsaufgaben vor uns, dafür sollten wir nur die besten Kompromisse machen.«

Er scheut Verantwortung nicht. Das beweist er als Leiter der
Entwicklungsabteilung in einem international tätigen Geislinger
Familienunternehmen, wie auch seit nunmehr vier Jahren als
Vorsitzender der SPD Salach.
Dr. Michael Zöllinger, 42-jähriger »bayerischer Schwabe« ist mit
Frau und Kind hier heimisch geworden. Sachlich, kollegial und
zielorientiert ist er. Immer aber auch für eine gemütliche Runde
zu haben.
Und für Salacher Zukunftsprojekte begeistert er sich und bringt sich
bürgerschaftlich ein. Beruflich erfolgreich – sein Betrieb wurde
kürzlich mit dem Innovationspreis des Landes ausgezeichnet –,
ist er eine Bereicherung für ein »Salach in Bewegung«.

 

Name:
Annette Schweiss
Straße:
Querstr. 15
Ort:
73084 Salach

»Wenn wir es schaffen, dass sich alle Generationen – von den Kindern über Jugendliche und junge Erwachsene bis zu den Senioren/-innen – in unserer Gemeinde gut aufgehoben fühlen, dann haben wir viel erreicht!«

Eine sehr engagierte Gemeinderätin. Als st.v. Fraktionsvorsitzende sind
Annette Schweiss Vereinbarkeit von Familie und Beruf mit durchgängigen
Betreuungsangeboten, bezahlbarer Wohnraum und ein gutes Miteinander der
Generationen ein großes Anliegen. Mit Energie und Kompetenz setzt sie sich
für die Staufeneckschule und die Kitas ein. Dabei ist ihr die stetige bauliche wie
pädagogische Weiterentwicklung wichtig. Die 57-jährige hat zwei erwachsene Kinder,
wohnt im Salacher Süden und schätzt die funktionierenden nachbarschaftlichen
Strukturen. Sie argumentiert und kämpft für ihre Überzeugungen und weiß,
dass sozialer Fortschritt mit Kompromissen und langem Atem verbunden ist.
Annette arbeitet als Pfarramtssekretärin bei der ev. Kirchengemeinde und
ist stv. Vors. der Mitarbeitervertretung im Kirchenbezirk. Ihre besondere Hingabe
gilt dem Laufsport. So trägt sie beim AST Süßen Verantwortung im Ausschuss
und als Lauftreffleiterin. Ihre positive Einstellung, Offenheit anderen gegenüber
und ihre Fähigkeit, Brücken zu bauen und für Ideen zu begeistern, bereichern
unseren Gemeinderat.

 

Name:
Alexander Gaugele
Straße:
Brühlstr. 26
Ort:
73084 Salach

»Kommunalpolitik lebt von neuem Schwung und Veränderung!«

Mit einem guten Ergebnis bei der Wahl 2014 ließ er aufhorchen. Der
30-jährige Alexander Gaugele ist seither drangeblieben. Hat im
Leitungsteam des »Kommunalen Forums« Themen voran getrieben und
im SPD-Vorstand verlässlich und engagiert mitgewirkt. Nach Lehre zum
Bürokaufmann und FH-Reife absolvierte er ein techn.-betriebswirt.
Bachelorstudium und aufbauend einen ingenieurtechn. Master an der HS
Nürtingen-Geislingen. Heute ist er beruflich in der Gewerbeaufsicht des
Landes tätig und Sachgebietsleiter für den Arbeits- und Umweltschutz im
Ostalbkreis. Von der Gewerbeförderung bis zum Zustand unserer Straßen
spannt sich sein kommunales Interesse. Seit kurzem verheiratet, wohnt er
mit Frau Daniela im Salacher Nordwesten. Mit unseren Vereinen, von der
TSG, wo er als Fußball-Schiri an der Pfeife aktiv ist, bis zum LAN-Party-Team,
ist er eng verbunden. Er engagiert sich in der Kriegsgräberfürsorge und der
regionalen Geschichtsforschung. Kompetent, engagiert und freundlich
empfiehlt er sich für die Aufgabe als Gemeinderat.

 

Name:
Birgit Rapp-Zeiser
Straße:
Panoramastraße 7
Ort:
73084 Salach

»Unser Salach soll sich auch im Blick auf den Wandel und die digitale Wirklichkeit liebenswert und traditionsbewusst weiter entwickeln.«

Blick für das Wesentliche, Verwaltungskompetenz, verbindlich und freundlich, aber auch wenn nötig bestimmt, und nicht zuletzt bereit, sich für ihre Mitmenschen in Vereinen und in der Kommunalpolitik einzusetzen. Das ist die heute 58-jährige Birgit Rapp-Zeiser. Die Volljuristin stammt aus einer Salacher Steuerberater-Kanzlei und arbeitet im Landratsamt Ostalbkreis als Justiziarin im Sozialdezernat. Sie lebt mit ihrem Mann und den zwischenzeitlich erwachsenen Kindern im Norden Salachs. Seit 2011 ist sie nunmehr Gemeinderätin, gehört als stellv. Vorsitzende zu den Parteilosen in ihrer SPD-Fraktion, ist Mitglied im Ausschuss für Technik und Umwelt und vertritt uns überörtlich im Verwaltungsverband und bei der Wasserver sorgung. Auch in Konflikten steht sie »ihre Frau« und beweist im Leitungsteam des »Kommunalen Forums« der SPD, wie wichtig ihr Bürgerdialog und neue Ideen sind.

 

Name:
Markus Ledermann
Straße:
Krauthaustr. 6
Ort:
73084 Salach

»Salach steht vor einigen Herausforderungen. Mit Kreativität und Sachverstand möchte ich dazu beitragen, dass wir Lösungen angehen, die langfristig für Salach die richtigen sind.«

Unser Salach ist im Wandel. Und Markus Ledermann ist ein beredtes
Beispiel dafür. Vor mehreren Jahren zugezogen, mit Frau und zwei
Kindern in einem Häuschen im Heubühl Wurzeln geschlagen, beruflich
an der Hochschule in Göppingen tätig und zum Professor für
Mechatronik ernannt, aktiv in Salacher Vereinen. Der in der Kurpfalz
großgewordene 45-Jährige hat als Ingenieur klare ökologische
Grundsätze und vertritt diese auch politisch. Im Gemeinderat wäre
dies für ihn ein wichtiges Aufgabenfeld. Er ist offen, zugewandt und
initiativ. Der frühere Fußballer ist In der TSG-Skigymnastik aktiv. Und
zusammen mit seiner Frau bei unserem Musikverein ein bekanntes
und beliebtes Gesicht.

 

Name:
Nicole Ludwig
Straße:
Hohe Str. 3
Ort:
73084 Salach

»Mein Motiv für den Gemeinderat ist, mich für meine Heimatgemeinde und dessen Bürgerschaft einzusetzen.«

Ein liebevolles Verhältnis zu ihrem Salach ist ein prägender Eindruck,
den Nicole Ludwig ausstrahlt. Die 47-jährige Studiendirektorin möchte
Verantwortung übernehmen und die Zukunft ihrer liebgewonnen
Heimatgemeinde mitgestalten. Interessiert, selbstbewusst, unab -
hängig. Die Kindheitsjahre in der Friedrichstraße, das Studium an der
Technischen Universität in München, zur Familiengründung zog es sie
dann ganz bewusst wieder zurück nach Salach. Als Abteilungsleiterin
der gymnasialen Oberstufe unterrichtet sie heute an der Emil-von-
Behring-Schule in Geislingen. Mit den beiden Kindern im Teenager-
Alter war sie immer auch als Elternvertreterin engagiert, ob im
Kindergarten oder im Erich Kästner Gymnasium. Das zeigt, dass ihr
Kinder und Jugendliche sehr am Herzen liegen und ihr ein zukunftsorientiertes
Bildungsangebot in Salach ein großes Anliegen ist.
Nicole treibt gerne Sport, ob Laufen, Radfahren oder Schwimmen. Sie
ist in der TSG Salach verankert. Und im Sommer freut sie sich an
unserem Freibad und ist dort im Plausch mit Badegästen. Ein neues
Gesicht für unseren Gemeinderat!

 

Name:
Klaus Spachmann
Straße:
Frühlingstr. 20
Ort:
73084 Salach

»Salach kann noch mehr aus sich machen. Bevölkerungswandel und Digitalisierung müssen gestaltet werden. Gerne will ich dabei mithelfen.«

Einer mit Profil: Wissenschaftler an der Uni Hohenheim, analytisch und
innovativ, politisch hellwach und für unser Gemeinwesen engagiert.
Das ist Klaus Spachmann. In Salach ist er seit langem verankert und
umtriebig. Ob als Internet-Beauftragter des Kulturkreises, im Förderverein
unserer Schule, als Aktivposten bei der örtlichen SPD oder in
einem Projekt mit dem HGV – Klaus Spachmann bringt sich ein. Und
bringt seine Fähig keiten ein. Wertvoll für den Zusammenhalt in unserer
Gemeinde. Mit Frau Michi und der erwachsenen Tochter Fabia wohnt
er im Salacher Süden. Fühlt sich dort seit Jahren wohl. Für die offene
Liste der SPD leistet er derzeit Enormes. »Salach direkt« ist seit Längerem
ein Facebook-Kanal, den er betreut und der sich wachsender
Beliebtheit erfreut. Die kürzliche Bürgerumfrage in Salach hat er konzipiert.
Wir wissen jetzt mehr über ein zeitgemäßes Salach aus Sicht
unserer Bürger. Der 50-jährige Kommunikationswissenschaftler – ein
belebender Teil unserer Gemeinde und einer für unseren Gemeinderat.

 

Name:
Luzie Rose
Straße:
Ottostr. 12
Ort:
73084 Salach

»Unser Salach soll für uns junge Leute ein Ort sein, an dem wir gerne leben und unsere Freizeit verbringen.«

Jung und unbekümmert. Gescheit und nachdenklich. Luzie Rose hat
abgewägt undsich der Herausforderung gestellt. Die jüngste Kandidatin
zum Salacher Gemeinderat belegt eindrücklich, dass junge Leute
sich für die kommunale Politik interessieren und engagieren. Noch vor
dem Abi verbrachte sie ein Auslandsjahr in Spanien, nun ist sie im
Studium für Medien- und Kommunikationsmanagement an der Uni
in Stuttgart angekommen. Als Pendlerin setzt sie sich für einen künftig
besser ausgebauten ÖPNV ein. Auch aus ökologischen Gründen, so
das BUND-Mitglied. Und die Bildung und Weiterbildung: Öffentliche
Lernplätze, z.B. im Mehrgenerationenhaus. Das wär doch was.
Musik mag sie. Und mischt bei der Rockband »Think about it« der
Kolpingsmusikschule Süßen mit. Und Bewegung ist ihr wichtig, ob
in der Jazztanzgruppe der TSG oder in den Jahren mit der Salacher
Garde. Überhaupt: als jüngste Büttenrednerin bei der Salacher
Fasnet ist sie ansteckend unbekümmert. Hier blüht sie mit Witz und
Beobachtungsgabe auf. Ein Talent. Auch für die Kommunalpolitik!

 

Name:
Michael Till
Straße:
Läuferweg 7
Ort:
73084 Salach

»Ganz bewusst kandidiere ich als Arbeitnehmer aus der Industrie für unseren Gemeinderat!«

Der 47-jährige Elektrotechniker ist Fachausbilder beim Daimler in Hedelfingen, arbeitet in der Schicht, kümmert sich als IG Metaller um die Interessen der Kollegen. Seit 10 Jahren lebt er nun in Salach, hat auf dem »Alten Sportplatz« mit Frau und zwei Kindern ein Häuschen und ist für die Nachbarschaft und darüber hinaus
engagiert. Er ist ehrenamtlicher Jugendschöffe und aktives Mitglied im Vorstand der Salacher SPD. Für den Förderverein unserer Staufeneckschule, dessen aktives Mitglied er ist, hat er aus der »Pro Cent«-Mitarbeiter-Sponsoring der Daimler AG zweimal namhafte Beträge für die Einrichtung einer »Chillout-Ecke« und für Instrumente der »Bläserklasse« einwerben können. Freundlich, hilfsbereit und mit sozialer Grundeinstellung tritt er für unseren Gemeinderat als Arbeitnehmer, guter Nachbar und bewusst politischer Mitbürger an.

 

Name:
Karin Rusch
Straße:
Karlstr. 8/1
Ort:
73084 Salach

»Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford).
Gerne stelle ich mich deshalb der Herausforderung, mich für die Bürgerschaft in der Kommunalpolitik zu engagieren.«

Die 51-jährige Karin Rusch ist eines der neuen Gesichter auf der offenen
Liste der SPD. Und sie gehört zur starken Riege der Frauen, die Verantwortung
für unser Gemeinwesen übernehmen wollen. Engagement für andere
kennzeichnet bisher schon den Lebensweg: Ob im kirchlichen
Bereich oder früher als Elternbeirätin. Heute ist sie erste Vorsitzende der
Kolpingsfamilie Salach und kennt die religiösen und sozialen Herausforderungen
unserer Zeit. Die verheiratete Mutter von zwei erwachsenen
Kindern ist gebürtige Eislingerin und lebt seit 25 Jahren in Salach. Als
unerschrockenes und scharfzüngiges Mitglied der »Salacher Hexen« hat
sie unserer Fasnet über Jahre ihren Stempel aufgedrückt. Beruflich arbeitet
sie als Verwaltungsangestellte bei der Stiftung Haus Lindenhof und
ist dort auch st.v. Vorsitzende der Mitarbeitervertretung des DLZ. Politisch
ungebunden sind ihr die freie Meinung und der bürgerschaftliche Zusammenhalt
wichtig.

 

Name:
Andreas Tramacere
Straße:
Hindenburgstr. 2
Ort:
73084 Salach

»Mir ist es wichtig, auf die Bedürfnisse der Salacher – egal ob groß oder klein – einzugehen, um die Lebens- und Aufenthaltsqualität in unserer Wohlfühlgemeinde noch mehr zu steigern!«

Sympathisch, charmant und familiär, wird vielen als spontane Beschreibung
für Andreas Tramacere einfallen. Auf den zweiten Blick treten
zudem seine konzentrierte Arbeitsauffassung und sein Willen zum Neuen
und Verlassen alter Pfade ins Auge. Der 41-jährige Polizeibeamte kam aus
Ulm und lebt mit Frau Antje und den beiden Kindern nun im Eigenheim
in der Hindenburgstraße. Er ist beim Präsidium Einsatz in Göppingen
verbeamtet. An der Hochschule der Polizei hat er sich mit Fleiß und
manchem familiärem Verzicht den Zugang zum gehobenen Dienst
erworben. Sein »Ja« zur Kandidatur war wohlüberlegt. Er möchte aus
seinem Beruf heraus Wertvolles im Gemeinderat beitragen. Wichtig ist
ihm, in guter Atmosphäre Gemeinschaft zu pflegen und zum inneren
Zusammenhalt Salachs beizutragen Nicht zuletzt deshalb ist Andi in
unserer Gemeinde beliebt, ob etwa bei den jungen Familien oder den
Sporttreibenden. Und natürlich bei den vielen Fans seiner mobilen
Cocktailbar »unvergessbar«. Eine Idee, die er mit einem Kollegen ent -
wickelt hat, und die, weit über Salach hinaus, Furore macht!

 

Name:
Susanne Stani
Straße:
Buchenweg 2
Ort:
73084 Salach

»Im Schachenmayr haben wir die Chance, Herkunft und Zukunft zusammenzubringen.«

Ein Gewächs unserer Gemeinde: Salacherin seit Kindesbeinen, Schule und Ausbildung hier in der Region, Studium der Betriebswirtschaftslehre in Geislingen, heute Niederlassungsleiterin eines Personaldienstleisters in Schwäbisch Gmünd.
Die berufstätige Mutter wohnt mit Ehemann und zwei Kindern im Itter. Die 46-jährige Susanne Stani kandidiert erstmals und wohlüberlegt für unseren Gemeinderat. Und sie bringt einiges mit. Neben der Verwurzelung und der Berufserfahrung auch den Einsatz als Elternbeirätin im Kindergarten und heute an der Schule, dazu der stellv. Vorsitz im rührigen Förderverein unserer Staufeneckschule.
Sport ist ihr wichtig: von der aktiven Läuferin bis zur Yoga-Anhängerin. Und da ist dieser Ehrgeiz, dem seit den Kindheitstagen eng vertrauten »Schachenmayr« wieder zu neuem Glanz zu verhelfen. Wer so geradlinig und zielstrebig, kommunikativ und gesellig ist, kann nicht nur hier für die Bürgerschaft was erreichen!

 

Name:
Andreas Zowislo
Straße:
Lettenäckerstr. 18
Ort:
73084 Salach

»Einsatz für die Gemeinschaft ist wichtig.«

Man kann sich freuen. Da ist einer als Krankenpfleger beruflich
engagiert. Im Klinikum Stuttgart, zuvor in der Klinik am Eichert. Und
der 46-jährige Andreas Zowislo sagt gerne ja zur Herausforderung, als
Gemeinderat zu kandidieren. Der Einsatz für die Gemeinschaft ist selbst-
verständlichim Leben des verheirateten Vaters eines Kindes: Mitglied bei
verdi und früher Personalrat. Elternbeirat an der Staufeneckschule und
im Pfadfinder-Förderverein. Präsent im kirchlichen Leben und aktiver Teil
der Salacher Gitarrengruppe. Andreas ist un kompliziert und sucht
praktische Lösungen. Auf neue Aufgaben sich einstellen kennt er: bei
Buchsteiner gelernt und gearbeitet, bevor er, nach Zivildienst im
Christophsbad im Gesundheitsberuf seine Bestimmung fand. Erfolgreiche
Ausbildung als Krankenpfleger in der Helfensteinklinik Geislingen.
Im Klinikum Stuttgart arbeitet er derzeit in einem IT-Projekt. Sympathisch,
familiär, gesellig, nachdenklich und zupackend sind Eigenschaften,
die ihn auszeichnen. Ein Gewinn!

 

Name:
Ugur Tenlik
Straße:
Hauptstr. 57/2
Ort:
73084 Salach

»Geschäftsleute und Bürger brauchen den Willen, aus unserem Ortskern mehr zu machen!«

Unser Salach ist vielfältig. Ugur Tenlik, seit 2014 von der Bürgerschaft
mit einem überzeugenden Ergebnis zum Gemeinderat gewählt, ist
dafür ein Sinnbild. Der selbständige Friseurmeister hat zusammen
mit seiner Frau mit Fleiß und Können im Salacher Geschäftsleben
ein Zeichen gesetzt. »Hairstyle by Ugur« ist eine Marke in unserer
Salacher Mitte. Der türkischstämmige deutsche Staatsbürger ist
streitbar. Dabei stets um Integration und Verständigung bemüht.
Dass er trotz gestiegener Belastung und der Zeit für seine Familie
erneut kandidiert, hat mit dem Zuspruch und Rückhalt vieler Mitbürgerinnen
und Mitbürger zu tun, aber auch mit dem guten Klima
in seiner SPD-Fraktion, wie der Parteilose sagt. Im HGV und im
Kulturkreis ist er Mitglied, manche Vereine kennen ihn aber auch als
uneigennützigen Unterstützer. Ugur liebt den Sport, insbesondere
den Fußball. Er ist verbindlich, freundlich und zugewandt, aber eben
auch hart arbeitend und eigenständig denkend. Eine Bereicherung
für unseren Gemeinderat!

 

Name:
Jeannette Wondratsch
Straße:
Ziegelstr. 44
Ort:
73084 Salach

»Gesellschaftlicher Zusammenhalt und ein gutes Miteinander der Generationen sind mir sehr wichtig!«

Sie ist bekannt und präsent, verankert und beliebt in unserer
Gemeinde: Jeannette Wondratsch, 53-jährige Gemeinderätin, Leiterin
des katholischen Kindergartens St. Elisabeth und »Ur-Salacherin«.
In der zweiten Wahlperiode ist sie nunmehr im Gemeinderat,
kümmert sich um soziale wie erzieherische Anliegen. Im »Schatten
von Schachenmayr« ist sie im Süden aufgewachsen. Dort an ihrer
Wirkungsstätte im Kindergarten stellt sie sich tagtäglich der Herausforderung,
Kinder unterschiedlicher Herkünfte und Nationalitäten ins
Leben zu begleiten. »Es ist schwierig, aber immer schön«, sagt sie.
Auch im Ehrenamt ist sie ganz Salacherin, z.B. im Vorstand des Kulturkreises.
Und überhaupt: Reisen bildet. Viel ist sie zu Bildungsreisen
unterwegs. Seit 2009 ist sie Gemeinderätin und mit der Aufgabe eng
verbunden. Klare Worte, feste Prinzipien, unverrückbare Ziele – das
zeichnet Jeannette Wondratsch als Gemeinderätin aus. »Wichtig ist
das soziale Miteinander« bringt sie es auf den Punkt. Eine Gemeinderätin
aus unserer Mitte!

 

Name:
Peter Hofelich
Straße:
Ziegelstr. 56
Ort:
73084 Salach

»Unser Salach ist gut voran gekommen. Jetzt kommt es darauf an, eine bürgerschaftliche Gesinnung zu fördern, die Tradition und Zukunft verbindet und das Miteinander stärkt!«

Ehrenamtliches Engagement und Präsenz für sein Salach ist eine
Konstante im Leben von Peter Hofelich. Die beruflichen und politischen
Aufgaben heute im Landtag und über zwei Jahrzehnte als Führungskraft
bei der IBM führen ihn hinaus, so wie ihm umgekehrt die heimatliche
Umgebung und die Familie mit Frau Ingrid und den beiden Töchtern
»Bodenhaftung« geben. Im elterlichen »Schwanen« an der Bahnlinie aufgewachsen,
ans Freihof-Gymnasium gegangen, Studium in Konstanz und
den USA. Als Fußballer und Jugendtrainer bei der TSG aktiv, heute eng
mit vielen Vereinen verbunden. Einer, der den »Stammtisch« und die
Geselligkeit schätzt, freundlich und wertschätzend ist.
Mit dem Eintritt als Staatssekretär in die Regierung Kretschmann musste
er 2016 seine jahrelange Gemeinderatstätigkeitaufgeben. Jetzt ist er
wieder frei, sich für seine Heimatgemeinde im kommunalen Amt zu
bewerben. Finanzieller Solidität und wirtschaftlicher Stärke Salachs sowie
einer städtebaulich aufgewerteten Mitte wird sein besonderes Augenmerk
gelten!

 

"Zukunft gestalten für Salach."

Die SPD Salach hat ein Leitpunktepapier beschlossen. Darin ist aufgeschrieben, was uns für das Zusammenleben in Salach und für die weitere Entwicklung unserer Gemeinde wichtig ist. Wir verstehen die Leitpunkte als Diskussionsbeitrag. In einer Zeit, in der vieles beliebig erscheint, wollen wir Position beziehen und mit den Bürgerinnen und Bürgern über das, was uns wichtig ist, ins Gespräch kommen.

>>> Hier geht es zum Leitpunktepapier >>>