Hauptversammlung der Salach-SPD: „Gestalten und Zusammenhalten in turbulenter Zeit“

Veröffentlicht am 03.06.2023 in Ortsverein

MdL Sascha Binder, MdB Heike Baehrens und Ingrid Katz-Hofelich überreichen Michael Till die Ehrenurkunde der SPD

Ingrid Katz-Hofelich bleibt für weitere zwei Jahre Vorsitzende der Salacher SPD. Die Mitglieder des SPD-Ortsvereins bestätigten sie ebenso in ihrem Amt wie die stellvertretende Vorsitzende Annette Schweiß und das gesamte Führungsteam, das in diesem Jahr zu Wahl stand. Gäste auf der Hauptversammlung waren unsere Abgeordneten Sascha Binder, Mitglied des Landtags sowie Generalsekretär der Landes-SPD, und Heike Baehrens, Mitglied des Bundestags.

Die Rednerinnen und Redner berichteten über ein bewegtes und schwieriges politisches Jahr. Nachdem die Corona-Pandemie endlich in ihren akuten Auswirkungen überwunden war, überfiel Rußland die Ukraine in einem schrecklichen Angriffskrieg. Hinzu kommen die großen Herausforderungen der Klimaerwärmung und eine schwierige wirtschaftliche Lage, die die durch hohe Preissteigerungen und große Umbrüche in der Wirtschaft gekennzeichnet ist. Der Krieg in Europa präge die politische Arbeit der Bundesregierung, berichtete Heike Baehrens. Jetzt gehe es darum, die Folgen des Krieges für die Menschen abzufedern und zugleich trotz oder gerade wegen des Krieges mit Konsequenz und Zuversicht die wichtigen Zukunftsprojekte voranzubringen. Für die Landesregierung analysierte Sascha Binder, dass dies viel zu wenig geschehe. Die grün-schwarze Kretschmann-Regierung formuliere zum Teil wohlklingende politische Ziele, bleibe aber in der Umsetzung dann meilenweit dahinter zurück. Hier bleibe die SPD der Motor für eine fortschrittliche und den Menschen zugewandte Landespolitik.

Gemeinde- und Kreispolitik vor Herausforderungen

Die Salacher Gemeindepolitik ist durch Zusammenarbeit geprägt. Dies gelte auch und gerade nach der Wahl des neuen Bürgermeisters Dennis Eberle, so der Fraktionsvorsitzende im Salacher Gemeinderat Werner Staudenmayer. Beim Quartier Mühlkanal und dem Bau des Gemeinschaftszentrums gebe es nach wie vor Herausforderungen, für die man gemeinsam gute Lösungen erarbeite. Kreisrat und Gemeinderat Peter Hofelich sprach in seinem Bericht über wichtige Themen in der Kreispolitik. Dazu zählten die Zukunft der Helfenstein-Klinik, die mögliche Rekommunalisierung des Müllheizkraftwerks, die Organisation des ÖPNVs sowie die Unterbringung der Geflüchteten.

Ortsverein aktiver Teil des Gemeindelebens

Ingrid Katz-Hofelich blickte in ihrem Bericht auf zahlreiche Aktivitäten des SPD-Ortsvereins zurück und kündigte ein lebendiges Programm der Salach-SPD im laufenden Jahr an. „Wir wollen Gesellschaft und Gemeinschaft in Salach ebenso wie in Land und Bund nach vorne entwickeln. Die aktuellen Herausforderungen begreifen wir als Chance, die Zukunft für die Menschen im Sinne von Freiheit, Gerechtigkeit und Wohlstand positiv zu gestalten“, erklärte die SPD-Chefin. Das sei es, was die politische Arbeit der SPD etwa in den regelmäßigen Veranstaltungen des kommunalen Forums zu aktuellen Themen der Gemeinde oder bei der Vorbereitung der Kommunalwahl 2024 präge. Die SPD sei dabei immer nahe bei den Menschen und verstehe sich als aktiver Teil des Gemeindelebens – etwa, wenn Mitglieder sowie Freundinnen und Freunde der SPD die Weinlaube auf dem Salacher Aktionstag organisierten oder Sommerfeste wie zuletzt im Albtraufcafé veranstalteten.

Juso-AG gegründet

Der Ortsverein kann dabei auf viele Mitglieder und Unterstützerinnen bzw. Unterstützer zählen. Ingrid Katz-Hofelich berichtete von steigenden Mitgliederzahlen und einer Mitgliedschaft, die die Salacher Bevölkerung abbildet und der Genossinnen und Genossen im Alter zwischen 15 und 95 Jahren angehören. Besonders freut die Salacher SPD-Chefin, dass sich vor Kurzem die Salacher Juso-AG gegründet hat. Die Jusos sind die Arbeitsgemeinschaft der Parteijugend der SPD. Deren Vorsitzende Fabia Spachmann kündigte an, sich um die Themen zu kümmern, die die jungen Menschen in Salach besonders bewegen.

Michel Till für 10 Jahre Parteimitgliedschaft gehrt

Auf zehn Jahre Parteimitgliedschaft zurückblicken kann Michael Till, der sich seit vielen Jahr im Vorstand des Ortsvereins engagiert. Ingrid Katz-Hofelich überreichte ihm die Ehrenurkunde und bedankte sich herzlich für sein aktives Mitanpacken und seine guten Ideen, die den Ortsverein und die Gemeinde voranbringen. Weitere Parteijubiläen feiern Sabrina Hartmann (10 Jahre) sowie Rainer Haberstroh und Helga Haberstroh (40 Jahre). Sie konnten bei der Hauptversammlung nicht dabei sein und werden an anderer Stelle geehrt.

Führungsteam bestätigt

Bein den Wahlen bestätigten die Mitglieder das gesamte Führungsteam der Salach-SPD um Ingrid Katz-Hofelich als erste Vorsitzende sowie Annette Schweiß, Klaus Spachmann und Michael Zöllinger als stellvertretende Vorsitzende. Als Beisitzerinnen und Beisitzer im Vorstand wiedergewählt wurden Annette Bienert, Alexander Gaugele, André Knaus, Michael Till und Andreas Zowislo. Werner Staudenmayer wurde zudem wieder zum Kassierer des Ortsvereins gewählt.

 

Das Salach-Programm zur Gemeinderatswahl 2024

Salach voranbringen. Das Programm der offenen Liste de SPD zur Gemeinderatswahl 2024.

Hier finden Sie die ausführliche Version des Programms:

>>> Salach-Programm 2024 >>>

Bilanz der SPD-Fraktion 2023

Die SPD-Fraktion zieht Bilanz: Was haben wir von unserem Wahlprogramm 2019 umsetzen können, wo müssen wir uns zukünftig noch mehr anstrengen?
Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen und Einschätzungen. Lassen Sie uns doch Ihre persönliche Salach-Bilanz zukommen, die wir gerne in unsere weitere Arbeit einfließen lassen.

>>> hier geht es zur Bilanz >>>

"Respekt und Zusammenhalt in turbulenten Zeiten"

SPD-Fraktionsvorsitzender Werner Staudenmayer gab am 21. November die Stellungnahme der SPD-Fraktion zum Haushaltsplan 2024 ab. Sie finden unten die komplette Rede.

>>> SPD-Fraktion zum Haushaltsplan 2024 >>>

"Zukunft gestalten für Salach."

Die SPD Salach hat ein Leitpunktepapier beschlossen. Darin ist aufgeschrieben, was uns für das Zusammenleben in Salach und für die weitere Entwicklung unserer Gemeinde wichtig ist. Wir verstehen die Leitpunkte als Diskussionsbeitrag. In einer Zeit, in der vieles beliebig erscheint, wollen wir Position beziehen und mit den Bürgerinnen und Bürgern über das, was uns wichtig ist, ins Gespräch kommen.

>>> Hier geht es zum Leitpunktepapier >>>