Visionär und Macher: Peter Hofelich wird fehlen

Veröffentlicht am 27.07.2015 in Fraktion

Peter Hofelich ist nach 31 Jahren ehrenamtlichen Engagements aus dem Gemeinderat in Salach ausgeschieden. Durch seine Ernennung zum politischen Staatssekretär war dies notwendig geworden, denn das Regierungsamt ist nicht mit öffentlichen Mandaten vereinbar. Peter Hofelich fiel dieser Schritt nicht leicht. Letztlich ließen Rechtslage und die Zwänge des Stuttgarter Politikbetriebs dem Vollblut-Politiker aber keine Wahl. Zu den 31 Jahren als Mitglied und führender politischer Kopf im Gemeinderat kommt damit vorläufig kein weiteres hinzu. Die Verabschiedung ist eine Zäsur für Salach. Wie kaum ein anderer hat der politische Ausnahmemensch Peter Hofelich die Gemeinde mit seiner Gestaltungskraft, seiner Offenheit und seinen Fähigkeiten als Politik-Manager und Motivator in den vergangenen Jahrzehnten geprägt. Die Salacher SPD feiert die Verdienste Peter Hofelichs für unser Salach auf dem diesjährigen Rathausplatzforum am 20. September.

1984 wurde der damals 31-Jährige erstmals in den Salacher Gemeinderat gewählt. Der Jung-Gemeinderat entwickelte sich schnell zum führenden politischen Kopf der Gemeinde. Bereits 1987 übernahm er den Vorsitz der Gemeinderatsfraktion, den er bis zuletzt innehatte. Peter Hofelich ging beharrlich seinen Weg und setzte sich für ein modernes, wirtschaftlich starkes und sozial gerechtes Salach ein. Er ist Vordenker, Stratege und Mann für die großen Linien der Gemeindepolitik. Sein Kompass ist Salach als Heimat für alle, offen, nach außen gewandt und kleinstädtisch geprägt. Gleichzeitig hat Peter Hofelich die Umsetzung von Politik und das Machbare immer fest im Blick. Viele Jahre setzte er sich etwa für die Ganztagesbetreuung an Schule und Kindergärten ein, die heute nach zahlreichen Etappen und gegen viele, die länger brauchten, um das Notwendige zu sehen, verwirklicht ist. Visionär und Macher – das zeichnet die politische Führungspersönlichkeit Peter Hofelich aus.

Hinzu kommt: Peter Hofelich ist nahe an den Menschen. Er bezeichnet sich selbst manchmal als Verkäufer von Politik – als jemand, der Menschen überzeugen und möglichst viele „mitnehmen“ will. Das ist zweifellos seine Stärke. Politik den Menschen erklären. Komplizierte Sachverhalte auf den Punkt bringen. Probleme erkennen und Lösungen aufzeigen. Aber das trifft es noch nicht ganz. Peter Hofelich macht Politik mit den Menschen. Er legt ihnen keine Ideologie, kein fertiges Konzept aus der Schublade vor, sondern hört zu und nimmt ihre Probleme und Stimmung auf. Er ist einer von uns – gleichgültig, ob er im Gemeinderat oder am Kabinettstisch in Stuttgart sitzt. „Seine“ Salacher sind ihm wichtig, hier liegen seine politische Kraftquelle und seine Leidenschaft. Vor einigen Jahren, als es in Salach noch eine Gruppe der Arbeiterwohlfahrt gab, ließ es sich Peter Hofelich nicht nehmen, am Heiligen Abend die Feier im damaligen AWO-Stüble zu besuchen. So ist der politische Kümmerer und Mensch Peter Hofelich.

Auch wenn sich Peter Hofelich zukünftig in anderen Rollen weiter an die Gemeindepolitik beteiligt – er wird fehlen. Mit dem Ende seines Mandats verliert der Gemeinderat einen großen Ausnahme-Kommunalpolitiker, dem Salach viel zu verdanken hat. Gemeinderatsfraktion und Ortsverein der SPD wollen sich bei Peter Hofelich herzlich für seinen jahrzehntelangen Einsatz bedanken. Auf dem diesjährigen Rathausplatzforum wollen wir deshalb auf über 30 Jahre Salacher Gemeindepolitik mit ihm zurückblicken. Und weil es nicht Peter Hofelichs Sache ist, beim Blick in die Vergangenheit stehen zu bleiben, wird es auch darum gehen, welchen Weg unser Salach in Zukunft einschlagen soll. Schon jetzt sind alle Bürgerinnen und Bürger herzlich zu diesem ganz besonderen Rathausplatzforum „Perspektiven für unser Salach: 1984 bis heute“ am 20. September eingeladen. 

 

"Ökologisch, sozial und wirtschaftsstark"

Am 19. November gaben die Fraktionen im Salacher Gemeinderat ihre Stellungnahmen zum Haushaltsplan 2020 der Gemeinde ab. Wir dokumentieren die Rede des Vorsitzenden der SPD-Fraktion, Werner Staudenmayer: "Wir haben es in der Hand, Salach für die Zukunft zu gestalten und fit zu machen. Diese einmalige Chance wollen wir nutzen, auch in dem Bewusstsein, dass jede Chance auch gewisse Risiken hat"."

>>> Stellungnahme der SPD-Fraktion zum Haushalt 2020 >>>

"Zukunft gestalten für Salach."

Die SPD Salach hat ein Leitpunktepapier beschlossen. Darin ist aufgeschrieben, was uns für das Zusammenleben in Salach und für die weitere Entwicklung unserer Gemeinde wichtig ist. Wir verstehen die Leitpunkte als Diskussionsbeitrag. In einer Zeit, in der vieles beliebig erscheint, wollen wir Position beziehen und mit den Bürgerinnen und Bürgern über das, was uns wichtig ist, ins Gespräch kommen.

>>> Hier geht es zum Leitpunktepapier >>>