• 1

Wir in Salach

Wir in Salach: Der SPD Ortsverein

Salach-SPD beschließt offene Liste für die Gemeinderatswahl: „Neuer Schub für ein Salach, das vorankommen will"

Ortsverein

Die Mitglieder der Salacher SPD nominierten 18 Salacher Persönlichkeiten für die Gemeinderatswahl am 26. Mai. Viele neue Gesichter, meist parteipolitisch nicht gebunden, mischen sich mit bisherigen Gemeinderäten und kommunalpolitisch in der SPD Engagierten. Die Liste der 18 zeichnen das ausgeglichene Verhältnis von Männern und Frauen, die Mischung von Jüngeren und Erfahrenen, die profilierte Streuung der Berufe und die Verteilung über alle Wohngebiete Salachs hinweg aus. „Die Salach-SPD sammelt damit weit über ihre Mitgliedschaft hinaus Bürgerinnen und Bürger, die für ihre Gemeinde fortschrittliche und soziale kommunale Politik gestalten wollen“, erklärte Ortsvereinsvorsitzender Dr. Michael Zöllinger.

Dr. Michael Zöllinger konnte über 30 Teilnehmer bei der Nominierungsversammlung am Freitagabend im „Glashaus“ in der Salacher Ortsmitte begrüßen. Er drückte seine „große Freude“ aus, „dass Salach mit wichtigen Projekten in den letzten Jahren vorangekommen ist“ und dankte den Kandidierenden, welche in den vergangenen Monaten angesprochen wurden und sich entschlossen haben, für ihre Heimatgemeinde als Vertreter der Bürgerinnen und Bürger bei der Gemeinderatswahl am 26. Mai anzutreten.

Fraktionsvorsitzender Werner Staudenmayer blickte auf die vergangenen fünf Jahre Gemeinderats-Arbeit zurück. Vieles sei bewegt worden, worüber die SPD-Fraktion in einem eigenen Rechenschaftsbericht im vergangenen Herbst auch eine Bilanz vorgelegt habe. Und Peter Hofelich erläuterte für die Wahlvorbereitungs- und Findungsgruppe die Zusammensetzung der Liste. Diese folgt dem satzungsgemäßen Prinzip des ‚Reißverschlusses‘ von Frauen und Männern und rahmt am Anfang und Ende, wie bei der SPD traditionell gepflegt, mit bekannten Repräsentanten die ansonsten alphabetische Reihenfolge ein.

Gemeinsamer Aufbruch für ein „Salach in Bewegung“

Von Anfang war im Raum die besondere Stimmung des gemeinsamen Aufbruchs zu spüren. 18 Persönlichkeiten mit unterschiedlichen Hintergründen und aus verschiedenen Teilen der Gemeinde finden zusammen und wollen sich dafür einsetzen, dass unser Salach weiter vorankommt. Es war eine Freude, den kurzen Vorstellungen der einzelnen Kandidaten und Kandidatinnen zu folgen. Alle haben ihre eigene kleine Geschichte, die sie für eine Wahl in unseren Gemeinderat empfiehlt. Immer wieder wurden als Ziele eines „Salachs in Bewegung“ gute Kindergarten- und Schulangebote, Nachhaltigkeit und Umweltschutz, gute Verkehrsangebote, die Entwicklung des Schachenmayr-Areals, das Miteinander der Generationen und mehr bezahlbarer Wohnraum genannt.

Frauen und Männer fast gleich vertreten

Die 21 an dem Abend wahlberechtigten Mitglieder unterstützten die vom Vorstand vorgeschlagene Liste in geheimer Wahl einmütig. Gabi Beckert und Hartmut Rieker leiteten als Wahlkommission die Wahlgänge und die Auszählung. Mit der Wahl und dem Beschluss hat unser Salach ein echtes Angebot einer „Wir für Salach“-Liste. Sie deckt die Breite und Vielfalt unserer Bürgerschaft ab. Nicht nur das ausgeglichene Verhältnis der Geschlechter, sondern auch die gute Mischung von Jüngeren und Erfahrenen, die profilierte Streuung der Berufe und die Verteilung über alle Wohngebiete Salachs hinweg zeichnen die Liste der 18 aus.

„Programm für fünf weitere gute Jahre für Salach“

Dr. Michael Zöllinger dankte dem Wahlvorbereitungs-Team um Peter Hofelich, Dr. Klaus Spachmann und Werner Staudenmayer für ihre bisherige Arbeit bei der Kandidatenansprache und der Themensetzung. In den kommenden drei Monate bis zum Tag der Kommunalwahl und der Europawahl am 26. Mai werden sich die Kandidierenden nun den Bürgerinnen und Bürgern vorstellen, zuhören und Ideen diskutieren. Außerdem erarbeiten sie ein „Programm für fünf weitere gute Jahre für Salach“. Klaus Spachmann nannte dazu bereits einige Eckpunkte, darunter einen Workshop der Kandidierenden zum Wahlprogramm, Initiativen auf „Salach direkt“ – das ist die seit Jahren von der Salach-SPD betriebenen Informations- und Kommunikationsplattform für alle Bürger im Internet –, einen aussagekräftigen Kandidaten-Prospekt sowie mehrere Veranstaltungen zur Wahl für die interessierte Bürgerschaft. Ziel ist es, eine gute Kommunikation in unserer Gemeinde zu erreichen und möglichst viele Mitbürger als Wählerinnen und Wähler zu gewinnen. Die Wahlbeteiligung sollte diesmal wieder die 50-Prozent-Marke deutlich übersteigen. Das bisher Erreichte und das künftig Mögliche sollen dafür gute Gründe liefern.

Peter Hofelich MdL war stolz, dass „wir es in unserer Gemeinde wieder geschafft haben, die Vielfalt und Dynamik Salachs, aber auch die Vertrautheit und Übersichtlichkeit unserer Heimatgemeinde mit so starken Persönlichkeiten und mit einem solch überzeugenden Team zum Ausdruck zu bringen“. Er dankte auch allen, die in den vergangenen Monaten angesprochen wurden, Interesse für eine Kandidatur zeigten, aber aus verständlichen Gründen sich noch nicht zu einer Kandidatur entschließen konnten. Dr. Michael Zöllinger: „Für unser konkretes Zusammenleben als Gemeinschaft ist die Kommunalwahl die wichtigste demokratische Entscheidung. Wir wollen in den kommenden Wochen in unserem Salach deutlich machen, dass wir gelebte Demokratie praktizieren, damit unser Salach weiter vorankommt!“

Folgende Persönlichkeiten nominierten die Mitglieder der Salach-SPD:

  • Werner Staudenmayer, Umweltingenieur, Ahornweg 4
  • Sabrina Hartmann, PR-Beraterin, Karlstraße 33
  • Dr. Michael Zöllinger, Diplom-Chemiker, Ziegelstraße 52/1
  • Annette Schweiß, Pfarramtssekretärin, Querstraße 15
  • Alexander Gaugele, Sachgebietsleiter Gewerbeaufsicht, Brühlstraße 26
  • Birgit Rapp-Zeiser, Juristin, Panoramastraße 7
  • Prof. Dr.-Ing. Markus Ledermann, Hochschulprofessor, Krauthaustraße 6
  • Nicole Ludwig, Studiendirektorin, Hohe Straße 3
  • Dr. Klaus Spachmann, Kommunikationswissenschaftler, Frühlingstraße 20
  • Luzie Rose, Studentin, Ottostraße 12
  • Michael Till, Elektrotechniker, Läuferweg 7
  • Karin Rusch, Verwaltungsangestellte, Karlstraße 8/1
  • Andreas Tramacere, Polizeibeamter, Hindenburgstraße 2
  • Susanne Stani, Personalleiterin, Dipl.-Betriebswirtin (FH), Buchenweg 2
  • Andreas Zowislo, Krankenpfleger, Lettenäckerstraße 18
  • Ugur Tenlik, Friseurmeister, Hauptstraße 57/2
  • Jeannette Wondratsch, Erzieherin, Ziegelstraße 44
  • Peter Hofelich, Landtagsabgeordneter, Ziegelstraße 56
 
 

Soll und Haben - die Bilanz der SPD-Fraktion

Ein dreiviertel Jahr vor der nächsten Gemeinderatswahl will die SPD-Fraktion Bilanz ziehen, damit unsere Arbeit für alle nachvollziehbar ist. Was haben wir von unserem Wahlprogramm umsetzen können, wo müssen wir uns zukünftig noch mehr anstrengen?
Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen und Einschätzungen. Lassen Sie uns doch Ihre persönliche Salach-Bilanz zukommen, die wir gerne in unsere weitere Arbeit einfließen lassen.

>>> hier geht es zur Bilanz >>>

 

"Zukunft gestalten für Salach."

Die SPD Salach hat ein Leitpunktepapier beschlossen. Darin ist aufgeschrieben, was uns für das Zusammenleben in Salach und für die weitere Entwicklung unserer Gemeinde wichtig ist. Wir verstehen die Leitpunkte als Diskussionsbeitrag. In einer Zeit, in der vieles beliebig erscheint, wollen wir Position beziehen und mit den Bürgerinnen und Bürgern über das, was uns wichtig ist, ins Gespräch kommen.

>>> Hier geht es zum Leitpunktepapier >>>