Nachrichten zum Thema Fraktion

21.01.2016 in Fraktion

Integrationsarbeit in Salach: SPD-Fraktion informiert sich bei Sozialpädagogin Claudia Becker

 

Kein Tag vergeht, ohne dass nicht einerseits neue, teilweise auch verstörende Meldungen über Flüchtlinge, aber auch anderseits ganz unterschiedliche Reaktionen auf die vielen Menschen, die schutzsuchend zu uns kommen, durch die Medien gehen.

"Wir wollen uns der Herausforderung, die uns die weltpolitische Lage beschert, in Salach stellen und wir wollen es gut machen", so das von Gemeindeverwaltung und Gemeinderat vorgegebene Motto, das nach wie vor von der Salacher Bevölkerung mitgetragen und unterstützt wird. Optimistisch stimmen auch die Kommentare aus der Bevölkerung auf die neu angekommenen jungen Asylsuchenden: "Die Rückmeldungen aus der Bevölkerung sind überwiegend positiv", berichtet Frau Becker von Reaktionen auf die jungen Menschen. "Die sind aber freundlich", solche und ähnliche Kommentare wurden in den letzten Wochen an sie herangetragen.

01.12.2015 in Fraktion

Aus der Gemeindepolitik

 

Salacher Bote wird farbiger
Gemeinderat beschießt mit großer Mehrheit neues Layout

Die Abonnenten sind eigentlich schon sehr zufrieden mit ihrem Salacher Boten. In der Anfang 2015 stattgefundenen Umfrage vergaben 88 % der Teilnehmenden die Note sehr gut oder gut. Nur 1,5 % beurteilten das Mitteilungsblatt als schlecht. Ein neues Leistungsverzeichnis wurde aber trotzdem erforderlich, da im bisherigen Vertrag wesentliche Punkte nicht schriftlich fixiert sind. Außerdem soll die Qualität des Salacher Boten weiter verbessert werden. Neue Elemente sollen hinzukommen.

Ab Januar 2016 wird der Salacher Bote dicker, Im Durchschnitt soll der Umfang 20 Seiten pro Ausgabe betragen. Die ersten und letzten beiden Seiten sollen in Farbe gedruckt werden. Somit kann die Gemeindeverwaltung auch farbige Bilder von Veranstaltungen veröffentlichen. Das Erscheinungsbild wird dadurch attraktiver. Ab Freitag 12 Uhr wird zusätzlich eine Online-Ausgabe auf der Homepage der Gemeinde Salach abrufbar sein. Die Steigung der Attraktivität hat auch ihren Preis. Zukünftig werden für ein Abonnement 7 Euro pro Quartal fällig. Aber wir bewegen uns dann immer noch im unteren Durchschnitt im Vergleich zu unseren Nachbargemeinden.

Das neue Konzept überzeugte dann auch die überwiegende Mehrheit des Gemeinderates. Außer zwei Enthaltungen bei der CDU-Fraktion gab es nur Zustimmungen.

Neue Flüchtlingsunterkünfte
Eine große Herausforderung für alle

Die Unterbringung von Flüchtlingen fordert auch die Gemeinde Salach heraus. Doch die Gemeindeverwaltung ist auf diese Herausforderung gut vorbereitet. In der Informationsveranstaltung am vergangenen Freitag stellte die Gemeindeverwaltung ihr Konzept vor. Noch im Dezember sollen etwa 80 Flüchtlinge in Salach im ehemaligen Hotel Klaus untergebracht werden. Entsprechend dem Konzept des Landkreises sollen sich die Flüchtlinge in ihrer Unterkunft selbst versorgen. Sie sollen zum Beispiel ihre Lebensmittel selber einkaufen und das Essen selbst zubereiten. Daher müssen die Flüchtlinge in der Anfangszeit beim Einkaufen begleitet werden. Für diese und weitere Tätigkeiten sucht die Gemeindeverwaltung noch sogenannte Asylpaten. Frau Becker von der Gemeindeverwaltung wird den Einsatz von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern koordinieren.

Eine weitere Herausforderung wird die Anschlussunterbringung der anerkannten Flüchtlinge sein. Da der soziale Wohnungsbau in der Vergangenheit sträflich vernachlässigt wurde, fehlen heute in den Ballungsgebieten preiswerte Wohnungen für Menschen mit einer kleinen Lohntüte. Auch in Salach benötigen wir preiswerte Wohnungen für Einheimische und für anerkannte Flüchtlinge. Nach Auffassung der SPD-Fraktion muss sich der Gemeinderat spätestens bei den nächsten Haushaltsberatungen mit diesem Thema beschäftigen.

27.07.2015 in Fraktion

Visionär und Macher: Peter Hofelich wird fehlen

 

Peter Hofelich ist nach 31 Jahren ehrenamtlichen Engagements aus dem Gemeinderat in Salach ausgeschieden. Durch seine Ernennung zum politischen Staatssekretär war dies notwendig geworden, denn das Regierungsamt ist nicht mit öffentlichen Mandaten vereinbar. Peter Hofelich fiel dieser Schritt nicht leicht. Letztlich ließen Rechtslage und die Zwänge des Stuttgarter Politikbetriebs dem Vollblut-Politiker aber keine Wahl. Zu den 31 Jahren als Mitglied und führender politischer Kopf im Gemeinderat kommt damit vorläufig kein weiteres hinzu. Die Verabschiedung ist eine Zäsur für Salach. Wie kaum ein anderer hat der politische Ausnahmemensch Peter Hofelich die Gemeinde mit seiner Gestaltungskraft, seiner Offenheit und seinen Fähigkeiten als Politik-Manager und Motivator in den vergangenen Jahrzehnten geprägt. Die Salacher SPD feiert die Verdienste Peter Hofelichs für unser Salach auf dem diesjährigen Rathausplatzforum am 20. September.

"Ökologisch, sozial und wirtschaftsstark"

Am 19. November gaben die Fraktionen im Salacher Gemeinderat ihre Stellungnahmen zum Haushaltsplan 2020 der Gemeinde ab. Wir dokumentieren die Rede des Vorsitzenden der SPD-Fraktion, Werner Staudenmayer: "Wir haben es in der Hand, Salach für die Zukunft zu gestalten und fit zu machen. Diese einmalige Chance wollen wir nutzen, auch in dem Bewusstsein, dass jede Chance auch gewisse Risiken hat"."

>>> Stellungnahme der SPD-Fraktion zum Haushalt 2020 >>>

"Zukunft gestalten für Salach."

Die SPD Salach hat ein Leitpunktepapier beschlossen. Darin ist aufgeschrieben, was uns für das Zusammenleben in Salach und für die weitere Entwicklung unserer Gemeinde wichtig ist. Wir verstehen die Leitpunkte als Diskussionsbeitrag. In einer Zeit, in der vieles beliebig erscheint, wollen wir Position beziehen und mit den Bürgerinnen und Bürgern über das, was uns wichtig ist, ins Gespräch kommen.

>>> Hier geht es zum Leitpunktepapier >>>