• 1

Wir in Salach

Wir in Salach: Der SPD Ortsverein

13.07.2018 in Ortsverein

Herzliche Einladung zum "Kommunalen Forum": Wohnraum schaffen – Natur erhalten

 

„Wohnraum schaffen – Natur erhalten“ – neue Flächen mobilisieren, aber auch Grünzäsuren, Artenvielfalt und ökologische Ausgleichsflächen respektieren. Auf dem Kommunalen Forum am 26. Juli ab 20 Uhr im Restaurant „Glashaus“ diskutieren wir einen ‚Salacher Weg‘.

Als Gesprächspartner für den Abend konnten wir gewinnen:

Professor Wilfried Nobel, langjähriger Prorektor der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt in Geislingen-Nürtingen, sowie Mitglied in der Regionalversammlung für die SPD. Er wird aus Sicht der Region und der Regionalplanung den Flächen und Wohnraumbedarf, aber auch den Schutz unserer heimatlichen Natur beleuchten.

Wolfgang Lissak, Experte beim Nabu Kreis Göppingen, aus Heiningen. Er wird zum Gespräch über Artenvielfalt und Insektensterben und zu Möglichkeiten eines kommunalen Engagements gesprächsweise zur Verfügung stehen.

Werner Staudenmayer, Fraktionsvorsitzender der SPD im Salacher Gemeinderat. Er wird über die Haltung der SPD zum Thema in Salach Stellung nehmen. Und er wird über Initiativen seiner Fraktion zur Artenvielfalt innerhalb der Bebauung unserer Gemeinde berichten.

Wir würden uns freuen, viele am Abend des 26. Juli im Glashausbegrüßen zu können und laden Sie und euch zu dieser sicher hochinteressanten öffentlichen Veranstaltung recht herzlich ein !

Ihr KF-Leitungs-Team

Birgit Rapp-Zeiser, Alexander Gaugele, Dr. Michael Jehle, Peter Hofelich

 

19.06.2018 in Ortsverein

Gesprächsrunde zum Zusammenleben in Salach: „Zusammenarbeit macht stark“

 

Es war ein beeindruckendes Bild am vergangenen Donnerstag im Pater Anselm Schott-Saal: Vertreterinnen und Vertreter von zehn Salacher Vereinen und Organisationen standen nebeneinander in einer großen Gesprächsrunde und tauschten sich über das Gemeindeleben und den Zusammenhalt in Salach aus. Der Ortsverein der SPD hatte zu einem Gespräch über das Zusammenleben in Salach eingeladen. Gut 20 Gäste verfolgten die von Klaus Spachmann moderierte Gesprächsrunde. Einhelliger Tenor der Runde: Wir sollten in Salach viel öfter den Austausch suchen, Gemeinsamkeiten entdecken und zusammenarbeiten.

 

„Es ist etwas ganz Besonderes, wenn heute so viele unterschiedliche Gesprächspartnerinnen und Gesprächspartner zusammenkommen und sich über Ideen für das zukünftige Zusammenleben in Salach austauschen“, begrüßte der Salacher SPD-Chef Michael Zöllinger die Gäste. Anlass der Veranstaltung war das Leitpunktepapier „Zukunft gestalten für Salach“. Die SPD hat darin Ideen und Impulse für die Gemeindepolitik aufgeschrieben und will mit den Bürgerinnen und Bürgern darüber ins Gespräch kommen. Für die musikalische Umrahmung der Veranstaltung sorgte ein Saxophon-Duett. Rafael Munz und Fabia Spachmann trugen gekonnt zwei Stücke vor und sorgten für großen Applaus beim Publikum.

 

31.05.2018 in Ortsverein

Herzliche Einladung zur Veranstaltung "Zusammenleben in Salach"

 

Salach liegt uns allen am Herzen. Gleichzeitig verändert sich derzeit vieles. Wie soll sich Salach entwickeln? Was ist wichtig, wenn es um das Zusammenleben in Salach geht – und wie können wir Gemeinschaft und Zusammenhalt stärken?

Über diese Fragen wollen wir am 14. Juni ab 19.30 Uhr mit allen Bürgerinnen und Bürgern diskutieren. Hierzu haben wir eine Gesprächsrunde mit Vertreterinnen und Vertretern der Gruppen und Organisationen in Salach eingeladen.


Mit dabei sind:

-    Deutsch-Türkischer Elternverein e. V. (angefragt)
-    Förderverein der Staufeneckschule e. V.
-    Freiwillige Feuerwehr Salach
-    Handels- und Gewerbeverein Salach
-    Jugendbeirat Salach
-    Katholischer und evangelischer Kirchengemeinderat (angefragt)
-    Musikverein Salach e. V.
-    Turn- und Sportgemeinde Salach e. V.

Moderiert von Klaus Spachmann werden die Vertreterinnen und Vertreter untereinander und mit allen Gästen diskutieren.

Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 14. Juni im Pater Anselm Schott-Saal in Salach statt. Beginn ist 19.30 Uhr.

 

21.05.2018 in Fraktion

Mitte-Fils-Treffen der SPD-Fraktionen Eislingen, Salach und Süßen

 

Wir als SPD-Kommunalpolitiker setzen uns in unseren Gemeinden erfolgreich dafür ein, dass wir innerörtlich Baulücken nutzen, die Kommunen nach innen entwickeln, an den Ortsrändern maßvoll erweitern, keine Großbaugebiete planen und die Grünzäsuren zwischen den Gemeinden wahren", so die SPD-Fraktionsvorsitzenden von Eislingen, Salach und Süßen, Peter Ritz, Werner Staudenmayer und Udo Rössler, beim jüngsten regelmäßigen Mitte Fils-Treffen der Fraktionen der drei Nachbargemeinden.

„Mehr Wohnraum und flächensparende Bebauung gehen zusammen". „Es darf keinen unüberbrückbaren Gegensatz zwischen mehr Wohnraum einerseits und sorgsamem Umgang mit Naturräumen andererseits geben. Sozial und ökologisch sind für fortschrittliche Politik keine Gegensätze. Die kommunale SPD bezieht damit klar Position zu jüngst aufgekommenen Diskussionen um hohen Flächenverbrauch im Filstal.

 

21.05.2018 in Ortsverein

Großes Interesse beim ‚Kommunalen Forum vor Ort‘: „Gemeinde wird im Schachenmayr Planungshoheit wahrnehmen"

 
Rundgang durch das Schachenmayr-Areal

„Die Bestandsgebäude im ‚Schachenmayr‘ entlang der Bahnlinie können für Wohnungen gut vermarktet werden“. Dies war die zentrale Aussage beim ‚Kommunalen Forum vor Ort‘ der Salacher SPD. Fraktion und Partei können sich damit in ihrem jahrelangen Einsatz für das als ‚Sachgesamtheit‘ unter Denkmalschutz stehende Traditions-Areal bestätigt fühlen. Wirkliche bürgernahe Gestaltung für das gesamte Areal beginnt jetzt aber erst: „Die Gemeinde hat die Planungshoheit und wird diese auch wahrnehmen“, so Ortsbaumeister Hannes Keyn beim Rundgang.

Der Zuspruch bewies es: Den Salachern liegt ‚ihr Schachenmayr‘ am Herzen. Trotz nieseligem Wetter waren rund 30 Interessierte am Mittwoch um 18 Uhr zum Rundgang durch das einst textilindustriell kraftstrotzende und seit Jahrzehnten unter Wert genutzte Areal gekommen. Peter Hofelich freute sich bei seiner Begrüßung, dass mit Herrn Köhlnhofer von der beauftragten Kreissparkassen-Immobilien-Tochter und Herrn Blumhardt von der unterbeauftragten Schorndorfer ‚Deutsche Immobilien Beratung‘ zwei ausgewiesene Fachleute durch das Gelände führten, die auch klar an den Erhalt der noch bestehenden Gebäude glauben. Dazu Ortsbaumeister Keyn, der die Dimension der Aufgabe schilderte: 4 Hektar auf dem, weitgehend abgebrochenen, Gelände im früheren Besitz der Firma Müller, rund 3 Hektar im Bereich der Textilnachfolgerin „MEZ“ und des früheren Lederer-Besitzes.

 

"Zukunft gestalten für Salach."

Die SPD Salach hat ein Leitpunktepapier beschlossen. Darin ist aufgeschrieben, was uns für das Zusammenleben in Salach und für die weitere Entwicklung unserer Gemeinde wichtig ist. Wir verstehen die Leitpunkte als Diskussionsbeitrag. In einer Zeit, in der vieles beliebig erscheint, wollen wir Position beziehen und mit den Bürgerinnen und Bürgern diskutieren.

>>> Hier geht es zum Leitpunktepapier >>>